Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 14.08.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 14.08.2018

 

Bad Kissingen

Parkendes Fahrzeug gestreift

Eine 47-jährige Audi-Fahrerin streifte am Montagmorgen, gegen 11.20 Uhr, beim Einparken in der Hartmannstraße einen dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi. Dadurch entstand ein Schaden von circa 1.300,- Euro. Am beschädigten Fahrzeug wurde ein entsprechender Hinweiszettel angebracht. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Kaffeevollautomat bestellt – aber nie erhalten

Eine Frau aus Bad Kissingen kaufte Ende Mai im Internet einen Kaffeevollautomaten im Wert von 120,- Euro. Trotz sofortiger Überweisung des Kaufpreises kam bis heute keine Lieferung. Aus diesem Grund erstattete sie nun Anzeige wegen Warenbetrugs gegen die Verkäuferin.

Parkbank in der Saale

Ein oder mehrere bisher unbekannte Täter warfen in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen hinter der Wandelhalle eine weiße Parkbank in die Saale. Dadurch wurde die Bank beschädigt und kann nicht mehr benutzt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 300,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 /71490 in Verbindung zu setzen.

Bad Bocklet

Haus wurde mit Eiern beworfen

Bereits vor einiger Zeit wurde das Haus einer 46-Jährigen in der Von-Hutten-Straße von einem bisher Unbekannten mit Eiern beworfen. Die dadurch beschmutzten Scheiben konnten gereinigt werden, jedoch konnten die Eierreste am Sockel und Putz nicht entfernt werden. Dadurch entstand ein Schaden von circa 100,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die „Eierwerfer“ geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Fahrradfahrer stürzt und verletzt sich

Am Montag, gegen 11.45 Uhr, befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Fahrrad die Schützenstraße. Zum selben Zeitpunkt wollte ein Toyota-Fahrer mit seinem Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand einparken. Der Fahrradfahrer wollte am einparkenden Fahrzeug vorbeifahren, kam dabei dem linken Bordstein zu Nahe und stürzte von seinem Fahrrad. Dabei zog er sich Schürfwunden zu. Eine Berührung zwischen den Fahrzeugen hat nicht stattgefunden.

Münnerstadt

Reh flüchtet

Auf der Staatsstraße St 2282 von Großwenkheim in Richtung Kleinwenkheim erfasste am Montagmorgen, kurz nach 06.00 Uhr, eine 47-jährige Opel-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision rannte das Tier davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Maßbach

 

Reh überlebt Kollision nicht

 

Ein 43-jähriger Fiat-Fahrer befuhr am Dienstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, die Kreisstraße KG 2 von Weichtungen in Richtung Maßbach. Kurz nach einem Waldstück querte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro.

 

Nüdlingen

Gegen Mauer gefahren und anschließend weggefahren

Am Montagnachmittag wurde in der Kissinger Straße die Mauer eines Anwesens durch einen vorerst unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Während der Schadensaufnahme kam die Unfallverursacherin mit ihrem beschädigten Pkw VW zur Unfallstelle zurück. Wie sich herausstellte, hatte sie wegen eines dringenden Termins die Örtlichkeit unerlaubt verlassen und muss sich nun auch wegen eines Vergehens der Unfallflucht verantworten. An der Mauer entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500,- Euro.

Oerlenbach

Frontalzusammenstoß in den Morgenstunden

Am Dienstagmorgen, gegen 06.15 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße St 2445 ein Unfall, bei dem eine Person schwer und eine leicht verletzt wurden sowie ein Sachschaden von circa 7.500,- Euro entstand. Ein 20-jähriger VW-Fahrer geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug VW eines 51-Jährigen zusammen. Das Fahrzeug des Unfallverursachers geriet daraufhin ins Schleudern, überschlug sich und kam etwa 90 Meter entfernt im Graben, auf dem Dach liegend, zum Stehen. Das entgegenkommende Fahrzeug geriet ebenfalls ins Schleudern und kam im Graben zum Stehen. Ein am Unfall nicht beteiligter Fahrzeugführer konnte mit weiteren Ersthelfern den jungen Mann aus dem Fahrzeug befreien. Dieser kam mit dem Rettungshubschrauber nach Erstversorgung an der Unfallstelle in die Uni-Klinik nach Würzburg. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs kam mit leichten Verletzungen in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit starken Kräften vor Ort und übernahmen die Erstversorgung sowie die Vollsperrung. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise von weiteren Zeugen, die den Unfall beobachten konnten.

Pressebericht PI Hammelburg vom 14.08.2018

Unfallflucht

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang unbekannter Fahrer hat in der Zeit vom 12.08.2018, 20:30 Uhr bis 13.08.2018, 08:15 Uhr, mit seinem Fahrzeug einen Holzgartenzaun in der Leo-Günder-Straße beschädigt. Am Zaun konnte blauer Lackabrieb festgestellt werden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden, in Höhe von ca. 200 Euro, zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen