Main Menu

Nachfrage nach Gewerbeflächen im Landkreis steigt weiter an

Nachfrage nach Gewerbeflächen im Landkreis Schweinfurt steigt weiter an

 

Insbesondere Unternehmen aus der Region Schweinfurt erweitern ihre Betriebe

Landkreis Schweinfurt. Die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Landkreis Schweinfurt ist zum dritten Mal in Folge angestiegen. Dies ergab eine Umfrage der Wirtschaftsförderung bei den 29 Landkreis-Gemeinden. Im Jahr 2017 wurden 144 Anfragen von den Gemeinden erfasst, dies entspricht einem Anstieg um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Anfragen erfolgten überwiegend für Gewerbeflächen. Für Flächen in Industriegebieten interessierten sich Unternehmen nur bei jeder fünften Anfrage.

Sowohl die Anzahl der von den Gemeinden verkauften Grundstücke, als auch der Umfang der verkauften Flächen sind im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich angestiegen. So wurden im Jahr 2017 insgesamt 25 Gewerbeflächen verkauft. „Dies sind neun Verkäufe mehr als im Jahr 2016. Zugleich ist auch die verkaufte Fläche von 7,0 Hektar auf 11,7 Hektar angestiegen“, berichtet Frank Deubner, Wirtschaftsförderer des Landkreises Schweinfurt. Der Flächenverkauf erfolgte in allen vier Allianzen, wobei der Schwerpunkt im Jahr 2017 mit zehn Verkäufen im Schweinfurter Mainbogen zu finden ist.

Gesundes Wachstum ansässiger Unternehmen und Sicherung der Arbeitsplätze
Die Flächenverkäufe erfolgten überwiegend für Erweiterungen von in der jeweiligen Gemeinde ansässigen Betrieben sowie für Umsiedelungen von Betrieben aus dem Landkreis Schweinfurt, der Stadt Schweinfurt sowie den angrenzenden Landkreisen. „Die Themen Flächenverbrauch und Flächenversiegelung werden auch in der Region zu Recht kritisch diskutiert. Der Landkreis Schweinfurt hat diese Themen beispielsweise mit dem Innenentwicklungskonzept bereits aufgegriffen. Auch die Gemeinden gehen sehr bewusst mit der Ausweisung neuer Gewerbegebiete um. Die Auswertung der Wirtschaftsförderung zeigt jedoch, dass überwiegend unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen Flächen erwerben“ so Landrat Florian Töpper. Dadurch wird diesen bereits ansässigen Unternehmen ein gesundes Wachstum ermöglicht und Arbeitsplätze im Wirtschaftsraum Schweinfurt gesichert, so Töpper weiter. Verlagerungen von Firmen aus der Region können vermieden werden, was sich auch in den aktuellen Beschäftigungszahlen wiederspiegelt – hier hat der Landkreis Schweinfurt bereits seit Jahren eine deutlich bessere Entwicklung als in Unterfranken und im gesamten Freistaat Bayern zu verzeichnen.

Schwerpunkte bei den Anfragen, die direkt die Wirtschaftsförderung des Landkreises Schweinfurt erreichten, waren Dienstleister für die Schweinfurter Großbetriebe sowie Unternehmen aus der Stadt Schweinfurt, denen keine Erweiterungsflächen mehr angeboten werden konnten.

Im Landkreis Schweinfurt sind demnach noch ca. 37 Hektar gewerbliche Flächen kurzfristig verfügbar. In mehreren Gemeinden werden Abrundungen von Gewerbegebieten geplant oder bereits umgesetzt, meist auf Grund konkreter Erweiterungsplanungen ansässiger Unternehmen.

Unternehmen können sich jederzeit auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung des Landkreises unter www.landkreis-schweinfurt.de/wirtschaft über das Angebot an Gewerbeflächen informieren. Dort gibt es neben einer Übersichtskarte auch Exposés der Gewerbegebiete im Landkreis Schweinfurt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen