Main Menu

Vermeintliche Personenmine behindert Bahnverkehr

Vermeintliche Personenmine behindert Bahnverkehr

 

Würzburg/Veitshöchheim, 13. August 2018

Eine vermeintliche Personenmine aus dem zweiten Weltkrieg hat heute Vormittag vorübergehend den Bahnverkehr zwischen Würzburg und Gemünden am Main behindert. Bahnarbeiter stießen bei Baggerarbeiten nördlich von Veitshöchheim auf einen verrosteten Gegenstand. Da vorerst davon ausgegangen werden musste, dass es sich um eine Personenmine aus dem zweiten Weltkrieg handelte, wurde die Bahnstrecke rund 50 Minuten gesperrt. Schlussendlich entpuppte sich der Gegenstand jedoch als ungefährlich.

Gegen 08:30 Uhr wurde die Würzburger Bundespolizei darüber verständigt, dass Gleisarbeiter der Deutschen Bahn am nördlichen Ortsausgang von Veitshöchheim einen verrosteten Gegenstand aus dem Erdreich hervorgehoben hatten. Dabei solle es sich nach ersten Anschein um eine Personenmine gehandelt haben. Aus Sicherheitsgründen musste deswegen die Bahnstrecke zwischen Würzburg und Gemünden am Main ab etwa 08:50 Uhr komplett gesperrt werden.

Dem alarmierten Kampfmittelräumdienst wurden Fotos der vermeintlichen Mine für eine erste Einschätzung übermittelt. Die in Nürnberg ansässigen Experten schlossen nach Begutachtung der Bilder eine Gefährlichkeit des Gegenstandes nicht aus und machten sich auf dem Weg zum Fundort. Durch eine Abdeckung des Gegenstandes konnte bis zum Eintreffen der Sprengmeister zumindest der Absperrradius soweit reduziert werden, dass der Bahnverkehr nicht länger beeinträchtigt wurde.

Gegen 11:45 Uhr trafen die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes am Fundort ein und untersuchten den Gegenstand. Erfreulicherweise entpuppte sich dieser als völlig ungefährlich. Es handelte sich vermutlich um einen Tankwagendeckel. Durch den erheblichen Rostbefall und die Lage im Erdreich sah dieser einer Personenmine verblüffend ähnlich.

Jegliche Maßnahmen wurden anschließend eingestellt.

(Foto: Bundespolizei.)






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen