Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 12.08.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 12.08.2018

 

Bad Kissingen

Wildunfall mit Reh

 

Am späten Freitagabend befuhr ein 24-jähriger Ford Mustang-Fahrer die Staatsstraße von Kleinbrach kommend in Richtung Hausen. Dort kam es zu einem Zusammenprall mit einem kreuzenden Reh. Das Reh wurde dabei getötet. Am Mustang entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Bad Bocklet

Wildunfall mit Fuchs

Am Samstag früh gegen 04.15 h befuhr eine Pkw-Fahrerin die Staatsstraße 2292 von Unterebersbach nach Steinach. Auf der Strecke sprang ihr ein Fuchs vor den Pkw, wurde leicht erfasst und flüchtete. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Münnerstadt

Wildunfall mit Reh

Am Samstag gegen 14:00 Uhr ereignete sich auf dem Talweg in Münnerstadt ein Wildunfall mit einem Reh. Der Pkw Fahrer befuhr den Talweg von Münnerstadt aus kommend in Richtung Talkirche als plötzlich ein Reh von rechts auf die Fahrbahn sprang und vom Fahrzeug erfasst wurde. Am Pkw entstand an der vorderen Stoßstange ein leichter Sachschaden. Das Reh lief anschließend weiter und konnte nicht mehr aufgefunden werden.

Wildunfall mit Reh

Am Samstag um 21.40 h befuhr ein Pkw-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Burghausen in Richtung Reichenbach. Etwa 400 m vor Reichenbach sprang plötzlich ein Reh von rechts auf die Straße. Das Reh wurde vom Pkw frontseitig erfasst, sprang wieder nach rechts über ein abgeerntetes Feld und verschwand in der Dunkelheit. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Maßbach

 

Wildunfall mit Reh

Am Samstag gegen 12.00 h befuhr eine Autofahrerin die Staatsstraße 2281 von der BAB A 71 kommend in Richtung Maßbach. Dabei erfasste sie ein die Straße querendes Reh, das bei dem Unfall getötet wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Nüdlingen

Kleinunfall

Am Sonntagmorgen kam es auf der Staatsstraße 2445 zu einem Kleinunfall, bei dem ein Schaden in Höhe von etwa 3000.- Euro entstand. Ein 21-jähriger Lkw-Fahrer wich im Bereich des „Langen Schiffs“ einem querenden Reh aus und touchierte dabei leicht die Leitplanke, wobei jedoch nur das Fahrzeug beschädigt wurde. Das Reh wurde nicht erfasst und flüchtete unverletzt in das angrenzende Feld.

 

Pressebericht der Polizei Hammelburg vom 12.08.2018

 

Diebstahl aus Rucksack

 

Hammelburg, Landkreis  Bad Kissingen – Am Freitagnacht, gegen 23:00 Uhr, legte ein 67-jähriger Obdachloser seinen Rucksack am Oskar-Röll-Platz in Hammelburg unter einem Baum ab und ging in der nahegelegenen Parkanlage spazieren. Als er nach etwa einer Stunde zurückkehrte, bemerkte er, dass aus seinem Rucksack eine Solarzellenanlage zur Handyaufladung und zwei mobile Auflade-Stationen (Powerbanks) entwendet wurden. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 40,- Euro.

Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09732/9060 bei der Polizeiinspektion Hammelburg zu melden.

Wildunfälle mit Sachschaden

 

Hammelburg, Landkreis  Bad Kissingen – Am Sonntag um 01:30 Uhr befuhr eine 24-jährige Fahrzeugführerin die Staatsstraße 2293 von Diebach in Richtung Wartmannsroth, als unmittelbar vor ihrem Pkw ein Reh über die Fahrbahn wechselte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Das Tier musste durch eine herbeigerufene Streife der Polizei von seinem Leiden erlöst werden. Am VW Golf entstand dabei im Frontbereich ein Schaden in Höhe von mindestens  2.500,-  Euro.

Euerdorf, Landkreis  Bad Kissingen – Am Sonntagmorgen, gegen 04:20 Uhr, befuhr ein 54-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße 4 von Ramsthal in Richtung Euerdorf, als ein Reh von links die Fahrbahn querte und in die Fahrertür des Pkw lief. Hierbei wurden die Fahrertür und der Kotflügel im linken Frontbereich beschädigt – die Instandsetzungskosten werden auf 3.000,- Euro geschätzt. Das Reh flüchtete in unbekannte Richtung.