Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 11.08.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 11.08.2018

 

Bad Kissingen

Versuchter Arzneimitteldiebstahl

 

In der Nacht vom Freitag auf Samstag ließ sich ein amtsbekannter Drogenabhängiger durch den Rettungsdienst in das St. Elisabeth Krankenhaus einliefern. Dort nutzte er einen Augenblick, wo die behandelnde Ärztin den Behandlungsraum verlassen hatte, um aus einen Medikamentenschrank diverse Medikamente zu stehlen. Die Ärztin ertappte den Mann jedoch auf frischer Tat.

Kennzeichendiebstahl

In der Zeit vom Freitag, 10.08.2018, 19.30 Uhr bis Samstag, 11.08.2018, 07.40 Uhr wurden beide Kennzeichen eines VW Polo entwendet. Das Fahrzeug parkte in Bad Kissingen, in der Salinenstraße am Straßenrand. Die Kennzeichen lauten KG-JM294.

Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizei Bad Kissingen unter 0971 7149-0.

Brandfall

Die Feuerwehr musste am Freitag vormittag in die Schönbornstraße ausrücken, weil sich dort eine Tuja-Hecke und ein Teil der angrenzenden Sitzgelegenheit entzündet hatten. Die Flammen schlugen wegen der herrschenden Trockenheit ziemlich hoch. Der Sachschaden hielt sich mit etwa 1000,- Euro, auch durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr in Grenzen, es hätte jedoch auch wesentlich mehr passieren können, wenn das Feuer nicht rechtzeitig bemerkt worden wäre. Als Brandursache wurde die achtlos weggeworfene Zigarettenkippe eines Hausbewohners ermittelt.

Feueralarm

Angebranntes Essen sorgte am Freitag nachmittag für einen Feueralarm in einer Kurklinik in der Menzelstraße. Die alarmierte Feuerwehr konnte nach einer Überprüfung ohne weitere Maßnahmen abrücken. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Ungewöhnliche Fundsache

 

In der Kapellenstraße, auf Höhe der dortigen Saaltalschule, wurde eine Dame auf einen alleinstehenden Kinderwagen aufmerksam. Da von der Mutter jegliche Spur fehlte, verständigte sie die Polizei. Der Kinderwagen und die darin befindliche Tasche mit div. Kindersachen wurde zunächst zur Dienststelle verbracht und anschließend ans Fundbüro weitergeleitet.

Fundsache

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes gab bei der Polizei einen Geldbeutel ab, den ein Unbekannter offenbar in den Briefkasten des Rot-Kreuz-Heims in der Hartmannstraße eingeworfen hatte. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, gehörte der Geldbeutel einem 15-Jährigen Schüler aus dem Landkreis, der ihn schon vor einigen Wochen bei einer Busfahrt von Bad Kissingen nach Hause verloren hatte. Der Geldbeutel wurde der Mutter des Verlierers ausgehändigt.

Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Spitzwiese wurde am Freitag, 10.08.2018 in der Zeit zwischen 11.00 und 20.30 Uhr ein Opel Astra angefahren und beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich, ohne seinen Verpflichtungen nachzukommen. Es entstand ein Streifschaden an den beiden linken Türen des Opel, welcher vorläufig auf etwa 1000,- Euro geschätzt wurde. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall werden von der Polizei Bad Kissingen erbeten.

Bad Bocklet

Wildunfall

Auf der Straße zwischen Steinach und Unterebersbach kollidierte die Fahrerin eines Pkw Audi mit einem die Fahrbahn querenden Reh. An dem Auto entstand Schaden im Frontbereich in Höhe von etwa 1000,- Euro. Das Tier wurde durch den Zusammenprall getötet.

Münnerstadt

Wildunfall

Auf der Staatsstraße zwischen Kleinwenkheim und er Fridritter Kreuzung ereignete sich am Samstag morgen ein Wildunfall mit einem Reh. Eine Dame aus dem Nachbarlandkreis befuhr mit ihrem VW Polo die Staatsstraße von Kleinwenkheim kommend in Richtung Münnerstadt, als das Tier gegen 05.55 Uhr plötzlich auf die Straße sprang. An dem Pkw entstand leichter Sachschaden; ob das Reh verletzt wurde, konnte nicht gesagt werden, denn es lief nach dem Zusammenstoß in den Wald weiter. Der zuständige Jäger für dieses Revier wurde zur Nachsuche verständigt.

Maßbach

 

Am frühen Freitagabend befand sich eine vierköpfige Familie auf einer Radtour auf dem Fahrradweg zwischen Maßbach und Poppenlauer, als ihnen plötzlich ein Hund entgegensprang. Der Vater und die beiden Söhne konnten sicher anhalten, die am Ende fahrende 38-jährige Mutter bremste jedoch so abrupt ab, dass sie zu Fall kam und sich Prellungen zuzog. Ein Zusammenstoß fand nicht statt, Sachschaden entstand keiner. Inwieweit der freilaufende Hund für den Unfall verantwortlich ist, müssen die polizeilichen Ermittlungen ergeben.

Oerlenbach

Am Samstag früh kam es gegen 05.10 Uhr auf der Staatsstraß 2445 (ehemalige B 19)  zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW Golf und einem Reh. Das Tier flüchtete in die angrenzenden Felder, an dem Pkw entstand Sachschaden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 11.08.2018

 

Brennholzdiebstahl

 

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen – Am Freitagvormittag musste ein Sulzthaler Bürger feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter sich in den 2 Tagen vorher an seinem Brennholzvorrat bedient und ca. 2 Ster Eichenholz entwendet hat. Die 1 Meter langen trockenen Eichenscheite befanden oberhalb von Sulzthal am großen Privatholzlager und wurden vermutlich mit einem Anhänger oder sonst geeignetem Transportfahrzeug entwendet. Zusätzlich zum Holz hat der Dieb auch noch eine grüne 6 x 4 Meter große Kunststoffabdeckplane mitgenommen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 150,- Euro.

Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09732/9060 bei der Polizeiinspektion Hammelburg zu melden.

Mit Motorrad einem Hasen ausgewichen – gestürzt und verletzt

 

Langendorf, Lkr. Bad Kissingen –  Mit seinem Motorrad war ein 30-jähriger Mann am Freitag um 20.50 Uhr auf der Kreisstraße 42 von Langendorf in Richtung Greßthal unterwegs, als in der Abenddämmerung unter der Klöffelsbergbrücke ein Feldhase unmittelbar vor ihm die Fahrbahn überquerte. Eine durchgeführte Vollbremsung und ein gleichzeitig eingeleitetes Ausweichmanöver verhinderte zwar den Zusammenstoß mit dem Langohr, endete aber mit einem Sturz des Zweiradfahrers. Hierbei wurde die gesamte linke Seite der Honda zerkratzt – der Sachschaden dürfte ca. 1.500,- Euro betragen. Der Fahrer zog sich zumindest Prellungen im Bereich der linken Körperseite zu. Er wurde zur Untersuchung / Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Schweinfurt verbracht. Die Ehefrau kümmerte sich um die Versorgung des Zweirades.

 

Beim Rangieren Randsteine verschoben

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Im Rahmen einer Baustofflieferung in ein Hammelburger Neubaugebiet, musste ein Lkw-Fahrer am Freitagnachmittag in der Marko-Dyga-Straße mit seinem Lkw samt Anhänger rückwärts rangieren. Hierbei kam er leicht von der Fahrbahn ab und fuhr über mehrere Randsteine, die durch den Druck gelockert bzw.  leicht verschoben wurden. Die Kosten für die Instandsetzung dürften im Bereich von 150,- Euro liegen.

 

 

Wildunfälle mit Sachschaden

 

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen – Am Freitag um 23.00 Uhr befuhr ein junger Mann mit seinem Pkw die Kreisstraße 44 von Fuchsstadt in Richtung Lager Hammelburg, als vor ihm plötzlich ein Wildschwein auf der Fahrbahn auftauchte. Beim folgenden nicht mehr vermeidbaren Zusammenprall wurde der Seat im rechten Frontbereich erheblich beschädigt – die Instandsetzungskosten werden auf 3.500,- Euro geschätzt. Der Schwarzkittel  flüchtete in der Dunkelheit in den nahegelegenen Wald.

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen – Auf dem Weg zur Arbeit befuhr eine  Frau am Samstagmorgen um 05.45 Uhr die Kreisstraße 27 von Wartmannsroth in Richtung Diebach, als unmittelbar vor ihrem Pkw ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Den folgenden Zusammenstoß überlebte das Tier nicht. Am Opel entstand dabei im Frontbereich ein Schaden in Höhe von mindestens  1.500,-  Euro.

Abgestürztes Modellflugzeug gefunden

Ochsenthal, Lkr. Bad Kissingen – Am Freitagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Hammelburg der Fund eines offensichtlich abgestürzten Modellflugzeuges gemeldet. Dieses wurde von einem Jäger zwischen der Ortsverbindungsstraße Diebach – Ochsenthal und dem Sodenberg aufgefunden. Die Auffindesituation lässt vermuten, dass der weißblaue Motorsegler, Marke Graupner, Typ RF 20 x 13 – mit der Aufschrift „HOTT“, außer Kontrolle geriet und abstürzte. Der aufgefundene Rumpf und eine Tragfläche wurden von den Beamten geborgen und zur PI Hammelburg verbracht, wo der Eigentümer sie abholen kann.



(Next News) »



Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen