Beratung direkt am Badesee

Aktion „Sonne oder sonnen mit Verstand“ des Gesundheitsamtes Schweinfurt

Beratung direkt am Badesee

 

Landkreis Schweinfurt. Gerade jetzt, wo der Sommer mit einer langanhaltenden Hitzewelle und entsprechend vielen Sonnenstunden pro Tag an Wasserspielplätze, Badeseen und in die Freibäder lockt, war das Gesundheitsamt im Landratsamt Schweinfurt vor Ort vermehrt aktiv, um für einen angemessenen Umgang mit der Sonne zu sensibilisieren. Nebenbei verteilten die Mitarbeiterinnen die eine oder andere Tube Sonnencreme und vermittelten in Gesprächen mit den Badegästen und Freizeitsportlern wichtiges Grundwissen zum Thema Sonnenschutz.

Die Kampagne „Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand“ ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und soll die breite Bevölkerung, vor allem aber Kinder und Jugendliche, zu den Themen Sonnenschutz und Hautkrebsprophylaxe sensibilisieren, denn die Haut merkt sich jeden Sonnenbrand – ein Leben lang.

Gerade deshalb liegt das Augenmerk der Mitarbeiterinnen der Gesundheitsförderung besonders auf den Kindern, da der Eigenschutzmechanismus der Haut erst mit circa 12 Jahren voll entwickelt ist. Ein Grund mehr, um sich immer gut mit Sonnencreme und entsprechender Bekleidung zu schützen. Ein weiteres Thema das sowohl jung, als auch alt, gleichermaßen interessiert ist der Schutz der empfindlichen Augen. Sehr anschaulich erklärten die Mitarbeiterinnen, warum Kratzer in Sonnenschutzgläsern nicht nur unschön, sondern sogar nachhaltig und gefährlich für das Auge sein können.

Mit spannenden und jugendnah aufgemachten Ratespielen gaben die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Sonnenschutz. Sogar für die Kleinsten war eine Mitmachaktion vorbereitet. So gab es „Wühlkisten“, aus denen Kinder alles zum Sonnenschutz heraussuchen und einen tollen Preis abräumen konnten.