Zisterziensische Klosterlandschaft im Landkreis Schweinfurt

Zisterziensische Klosterlandschaft im Landkreis Schweinfurt

Begleitprogramm zum Europäischen Kulturerbejahr 2018

Landkreis Schweinfurt. Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 haben die Lokale Aktionsgruppe Schweinfurter Land e. V. (LAG) und der Landkreis Schweinfurt gemeinsam mit dem Landkreis Bamberg und in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege sowie den Landkreisen Haßberge, Kitzingen, Neustadt an der Aisch und Tirschenreuth mitteleuropäische Klosterlandschaften unter die Lupe genommen. Dies passierte im Rahmen eines unter anderem mit EU-LEADER-Mitteln geförderten Projektes.

Die Ergebnisse werden ab dem 14. September 2018 in einer Wanderausstellung im Landratsamt Schweinfurt der Öffentlichkeit präsentiert. Ausgehend von Kloster Ebrach im Steigerwald (Landkreis Bamberg), das die früheste und bedeutendste Gründung des Zisterzienserordens östlich des Rheins war, zeigt das Sharing Heritage Projekt „Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa“, welche Fußabdrücke die Zisterzienser europaweit, aber auch im Steigerwald und im Landkreis Schweinfurt hinterlassen haben.

Ergänzend zur Ausstellung gibt es ein Begleitprogramm im Landkreis Schweinfurt mit Radtouren, Wanderungen, Rundgängen, Führungen und Vorträgen, das zum Spurenlesen anregt und die Heimat neu in den Blick nimmt.

Folgende Veranstaltungen werden im Landkreis Schweinfurt angeboten:

·        Radtour zu den Spuren der Zisterzienser im Steigerwaldvorland mit Michael Geck und Erich Rößner, am Sonntag, 26. August, um 14 Uhr, Treffpunkt Gipsinformationszentrum Sulzheim. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Tourist-Information Gerolzhofen unter Telefon 09382/903512 oder per E-Mail an info@gerolzhofen.de

·        Rundgang und Vortrag zum ehemaligen Amtshof Sulzheim und zur Landschaftsprägung der Region durch die Zisterzienser mit Dr. Erhard Rückert am Sonntag, 9. September, (Tag des offenen Denkmals) um 14 Uhr; Treffpunkt Schloss Sulzheim (Haupteingang)

·        Dorfspaziergang zu den Spuren der Zisterzienser in Sulzheim mit Oswald Volk und Lambert Bühler, am Sonntag, 16. September, um 14 Uhr; Treffpunkt Gipsinformationszentrum Sulzheim

·        Wanderung „Was Leib und Seele schon immer zusammenhält“ – Einflüsse der Zisterziensermönche auf unsere Kultur- und Genusslandschaft mit Monika Lindner am Sonntag, 23. September um 14 Uhr; Treffpunkt Parkplatz Handthal (am Ortseingang); eine Anmeldung ist erforderlich bei der Tourist-Information Gerolzhofen unter Telefon 09382/903512 oder per E-Mail an info@gerolzhofen.de

Diese und weitere Veranstaltungen in den beteiligten Landkreisen sind in einem Flyer zusammengefasst, der unter anderem in den Tourist-Informationen Schweinfurt 360° und Gerolzhofen sowie im Landratsamt Schweinfurt ausliegt.

Weiteres zum Projekt „Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa“ gibt es im Internet unter https://sharingheritage.de/projekte/zisterziensische-kulturlandschaften-in-mitteleuropa/

Info:

Mit dem LEADER-Programm des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) fördern die EU und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“. LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l’économie rurale; zu Deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

LEADER ist ein seit Jahrzehnten bewährtes Förderinstrument, das auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet ist. Beim LEADER-Ansatz geht es um neue Wege und Ideen, wie vorhandene Stärken und Potenziale der ländlichen Regionen noch besser genutzt, Synergieeffekte geschaffen und eventuelle Entwicklungshemmnisse beseitigt werden können. Im Landkreis Schweinfurt ist die Lokale Aktionsgruppe Schweinfurter Land e. V. (LAG) seit 2008 verantwortlich für die Umsetzung ihrer lokalen Entwicklungsstrategie (LES) sowie von LEADER-Projekten und -Maßnahmen. Weitere Infos dazu gibt es im Internet unter www.lag-schweinfurterland.de