-Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 08.08.2018

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 08.08.2018

Bad Kissingen

Mann nächtigt auf der Dienststelle

Am Mittwoch, gegen 01.45 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion die Mitteilung über eine hilflose Person, die jedoch nicht mit dem Rettungsdienst mitfahren wollte. Vor Ort konnte ein 50-Jähriger angetroffen werden, der über Rückenprobleme klagte und derzeit ohne Obdach ist, da ihn seine Freundin vor die Türe gesetzt hatte. Die Streifenbeamten boten dem Mann an, die restliche Nacht auf der Dienststelle zu verbringen, was er dann auch tat.

Streitigkeit geschlichtet

Auf dem Parkplatz des E-Centers kam es am Dienstagabend, kurz vor 20.00 Uhr, zu einer lautstarken Auseinandersetzung von zwei jungen Männern. Grund dürfte eine junge Frau sein, die sich von einem der Männer getrennt hatte und nun in Kontakt mit dem „Kontrahenten“ steht. Die schwül-warme Luft und der Alkoholwert von knapp 1 Promille bei einem der Männer dürfte sein Übriges getan haben.

In der Zelle statt im Hotel übernachtet

Am Dienstag meldete ein Hotelbesitzer aus der Kurhausstraße, dass bei ihm ein Pärchen vor ein paar Tagen ein Zimmer bis heute angemietet hat und nun doch länger bleiben möchte. Da jedoch die angegebene Adresse nicht stimmt, kam dies dem Hotelier komisch vor und er verständigte die Polizei. Das Pärchen konnte im Stadtgebiet angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Das junge Paar hatte bereits ein Teil ihrer persönlichen Sachen in einem Schließfach am Bahnhof deponiert und wollte mit dem Zug wegfahren, ohne die Hotelrechnung von knapp 1.000,- Euro zu begleichen. Bei der Festnahme konnten bei dem jungen Mann mehrere hoteleigene Utensilien, wie Handtücher und Schlappen, aufgefunden werden. Es wurden nun Ermittlungen wegen Einmietbetruges und Diebstahl aufgenommen.

Einparkversuch endet mit Sachschaden

Ein Toyota-Fahrer stieß am Dienstag, gegen 18.45 Uhr, beim Rückwärtseinparken in der Schönbornstraße gegen ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug VW. Dabei entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Pressebericht der Polizei  Hammelburg vom 08.08.2018

 

Zusammenstoß mit Reh

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Mittwochmorgen fuhr ein Opel-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Feuerthal in Richtung Westheim, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw im Frontbereich beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 2.500 Euro. Das Reh flüchtete nach dem Unfall.  Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Frontal gegen Grundstückmauer gefahren

Wartmannsroth-Waizenbach, Lkr. Bad Kissingen: Ein 42-jähriger Ford-Fahrer

kam am Mittwoch, um 03:00 Uhr, an der Ortseinfahrt zu Waizenbach nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einer Grundstücksmauer. Dadurch kippte der Pkw auf die linke Fahrzeugseite und kam schließlich zum Stehen. Der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, in Höhe von 7.000 Euro, und der Schaden an der Grundstückmauer wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Unfallursächlich war der vom Verursacher eingeräumte Sekundenschlaf.

Am Unfallort waren auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren von Waizenbach und Wartmannsroth zur Absicherung der Unfallstelle im Einsatz.

Getankt aber nicht bezahlt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am 07.08.18, gegen 14:35 Uhr, betankte ein Mann seinen Pkw an einer Tankstelle in der Kissinger Straße. Nachdem er etwas über 20 Liter Super-Benzin im Wert von 30,20 Euro in den Tank seines Fahrzeugs gefüllt hatte, fuhr er davon ohne zu bezahlen. Die PI Hammelburg hat die Ermittlungen wegen Tankbetrug aufgenommen und nimmt Hinweise zum bislang unbekannten Täter unter Tel: 09732/9060 entgegen.