Main Menu

Der ISB hat ein neues Vorstandsmitglied

Kristina Unsleber bildet zusammen mit Sebastian Bauer nun das zweiköpfige Vorstandsteam des ISB. (Foto: Weißenberger)

 

Kristina Unsleber folgt als Vorstand Operatives auf Ronald Kraatz
„Ich freue mich sehr, vom Aufsichtsrat das Vertrauen ausgesprochen zu bekommen. Nach langjähriger
Tätigkeit im Verein ist es schön, bei der Weiterentwicklung des Vereins nicht mehr nur unterstützen,
sondern diese führend mitgestalten und noch mehr Verantwortung übernehmen zu können.“ Mit diesen
Worten bedankt sich die 24-jährige Kristina Unsleber beim fünfköpfigen Gremium für das
entgegengebrachte Vertrauen. Einstimmig wurde die bisherige Geschäftsleiterin zum neuen
Vorstandsmitglied bestellt. Damit einher geht für sie eine große Veränderung. War sie vorher als Leiterin
der Geschäftsstelle die Schnittstelle zwischen Bildungsreferenten, Vorstand, Aufsichtsrat und
Kooperationspartner, verantwortet sie nun den operativen Bereich. „Als ich gefragt wurde, ob ich für die
neue Aufgabe zur Verfügung stehe, musste ich nicht lange überlegen. Ich war die erste duale
Auszubildende des Vereins, kenne ihn von der Wurzel her und bin in diesem groß geworden. Bis auf eine
kurze Pause, in der ich internationale Erfahrung gesammelt habe, war ich hier gerne beschäftigt und
freue mich daher ganz besonders, nun diese Entwicklung ermöglicht zu bekommen“, bilanziert das neue
Vorstandsmitglied ihre bisherige Karriere.
„Noch besser kommunizieren, was wir tun“
Gerade die Kooperation mit weiteren Partnern und die Außenwahrnehmung möchte das neue
Vorstandsmitglied anpacken. „Der ISB leistet tolle Arbeit, die ich jahrelang selbst an der Basis
mitgestalten durfte. Unser Wirken ist nicht immer auf den ersten Blick ganz leicht zu verstehen, bewegen
wir uns doch in einer Branche, die fast ausschließlich ehrenamtlich organisiert ist. Es wird unsere

Aufgabe sein, das Wirken und Tun des Vereins noch besser zu transportieren. Wir sind Teil der großen
Sportfamilie, wenn wir vielleicht auch den einen oder anderen Weg anders begehen“ fügt sie hinzu.
Für Sebastian Bauer, Vorstand Administratives, war die Nachbesetzung von Kristina Unsleber eine
logische Konsequenz ihrer Entwicklung: „Ich freue mich sehr, in Kristina eine dem Verein langjährig
verbundene Mitarbeiterin nun als Vorstandskollegin zu haben. Gemeinsam können wir die anstehenden
Aufgaben anpacken und uns neuen Herausforderungen stellen.“ Und Matthias Kreß,
Aufsichtsratsvorsitzender, sieht darüber hinaus noch das internationale Profil von Kristina Unsleber als
Gewinn für den Verein. „Durch diverse Auslandsaufenthalte bringt sie eine Menge Erfahrung mit, die nun
in internationale Projektentwicklung einfließen kann. Ich bin mir sicher, in ihr eine wunderbare Nachfolge
für Herrn Kraatz gefunden zu haben“ bilanziert er die Bestellung. Ronald Kraatz scheidet auf eigenem
Wunsch aus dem Verein aus und wird zurück in seine Heimatstadt Chemnitz gehen.
Zur Person
Kristina Unsleber bildet zusammen mit Sebastian Bauer nun das zweiköpfige Vorstandsteam des ISB.
Die Arbeitsteilung erfolgt in operativem und strategischem Bereich, sodass sie vor allem die inhaltliche
Arbeit mit den Kooperationspartnern verantworten und weiterentwickeln wird. Den Fokus wird sie dabei
auf den Ausbau, aber auch die Fortschreibung der Angebote legen.
Kristina Unsleber ist 24 Jahre alt, absolvierte das Studium International Business Management mit
Schwerpunkt Sportmanagement als Jahrgangsbeste am Studienort Freiburg der IBA Darmstadt und ist
seit Jahren selbst als Spielerin und Übungsleiterin in ihrem Heimatverein aktiv. Beim ISB ist sie seit 2011
beschäftigt. Gestartet hatte sie dort als erste Auszubildende, engagierte sich anschließend in der
Geschäftsstelle und ist nun seit Anfang August in Vorstandsfunktion.
Der Verein
Der Idealverein für Sportkommunikation und Bildung (ISB) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel,
durch Bewegung, Spiel und Sport Gesundheit für alle zu erreichen. Der ISB versteht sich als moderner,
innovativer Dienstleister, der wirksame, hochwertige und attraktive Angebote auf der Grundlage von
Gemeinnützigkeit und Professionalität im Sport anbietet. Aushängeschild des Vereins ist das Programm
Bewegte Ganztagsschule, das mittlerweile nicht nur an den selbst betriebenen Modellstandorten in und
um Schweinfurt, sondern auch durch Beratung anderer Sportvereine landesweit umgesetzt wird. Seit der
Gründung am 02. Dezember 2007 in Schweinfurt ist der Verein stetig gewachsen – vor allem im Hinblick
auf die verschiedenen Angebote und die damit verbundene Qualität.

Kristina Unsleber ist 24 Jahre alt, absolvierte das Studium International Business Management mit Schwerpunkt Sportmanagement als Jahrgangsbeste am Studienort Freiburg der IBA Darmstadt und ist seit Jahren selbst als Spielerin und Übungsleiterin in ihrem Heimatverein aktiv. (Foto: Weißenberger)






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen