Main Menu

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 02.08.2018

Linienbus nicht gesehen?

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwochmorgen, gegen 07.35 Uhr, radelte eine 55-jährige Frau die Fröbelstraße entlang. An der Kreuzung zur Schreiberstraße missachtete sie die Rechts-vor-Links-Regelung und fuhr mittig gegen einen Linienbus der OVF, dessen 45 Jahre alter Lenker gerade von der Haltestelle mit geringer Geschwindigkeit losgefahren war. Der Busfahrer konnte den Unfall nicht vermeiden. Die Frau wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Sie gab an, vergessen zu haben, dass sie keine Rücktrittsbremse mehr hat, sondern nur die Bremsen am Lenker.

Beim Ausparken aufgefahren

Ein Rentner fuhr am Mittwochvormittag beim Ausparken auf dem Parkplatz der VR-Bank mit seinem Nissan gegen einen VW und verursachte dabei Blechschäden in Höhe von ca. 1.500,- Euro.

Beim Fahrstreifenwechsel nicht genug geschaut

Auf der Meininger Straße war am Mittwochnachmittag ein 18-jähriger Fiatfahrer stadtauswärts unterwegs. Als er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechselte, übersah er einen auf dieser Spur fahrenden Audi, der von einem 19-Jährigen geführt wurde. Es kam zu einer Berührung der beiden Autos, die augenscheinlich mit Reparaturkosten von ca. 4.000,- Euro verbunden ist. Verletzt wurde niemand.

In allen Fällen wurden die Unfallverursacher gebührenpflichtig verwarnt.

Technischer Defekt führte zu Unfall

BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD

Am Mittwoch, gegen 13.25 Uhr, befuhr eine 36-jährige Mercedesfahrerin die B 279 von Gersfeld kommend in Richtung Bad Neustadt. Kurz nach der Schwedenschanze hörte sie plötzlich einen Knall im Motorraum und der Motor war aus. Laut Zeugenaussage einer entgegenkommenden 50-jährigen Toyota-Fahrerin führte die Lenkerin des Mercedes eine Vollbremsung aus und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Die Toyota-Fahrerin konnte noch nach rechts ausweichen. Eine 65-jährige Frau, die mit einem Ford, ebenfalls von Gersfeld Richtung Bad Neustadt fuhr, erkannte die Situation zu spät, prallte auf den Mercedes und streifte noch links den Toyota. Insgesamt wurden drei Personen leicht verletzt. Die Höhe des Blechschadens an allen drei Fahrzeugen wird auf 26.000,- Euro geschätzt.

Wildunfälle

In der Nacht zum Donnerstag verloren drei Rehe ihr Leben, als sie sich im Bereich Burglauer, Löhrieth und Bischofsheim auf die Straße wagten. Die Beschädigungen an den beteiligten Pkw werden mit insgesamt 2.500,- Euro beziffert.

 

Rabiater Rollerfahrer

Aufgrund der Sperrung der Mühlbacher Straße benutzt ein 77-jähriger Camper regelmäßig zur Mittagszeit mit seinem Roller den Fuß- und Radweg neben der Brücke. Ein 33-jähriger Mann begegnete dem Rollerfahrer bereits vor vier Wochen auf dem Gehweg, wo dieser ohne auszuweichen auf den Fußgänger zufuhr. Dabei gab es einen kurzen Wortwechsel. Am Mittwochmittag kam der Rollerfahrer auf dem Gehweg dem 33-Jährigen erneut entgegen. Als er ihn erkannte, hielt er sein Zweirad an, stieg ab und holte ein Messer aus dem Roller. Damit bedrohte der Rentner den jungen Mann und wollte ihm „die Eier“ abschneiden. Der Geschädigte erstattete Anzeige, worauf der Beschuldigte von der Polizei aufgesucht wurde. Er zeigte sich teilgeständig, will aber jedoch nach seinen Angaben zum Anhalten gezwungen worden sein.






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen