Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 01.08.2018

Angeeckt und geflüchtet

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Einen Schaden von mehreren Hundert Euro an einem anderen Fahrzeug hinterließ ein Unbekannter am Dienstag am Marktplatz; die Polizeiinspektion Mellrichstadt führt nun Ermittlungen wegen Unfallflucht. Dabei war im Zeitraum zwischen 10.40 und 10.55 Uhr ein Pkw Hyundai auf einer Parkfläche auf Höhe der Haus-Nr. „Marktplatz 9“ abgestellt. Als der Fahrzeugbenutzer zum Hyundai zurückkam, musste er einen Lackschaden an der vorderen Stoßstange links erkennen.

Zeugen des noch ungeklärten Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, in Verbindung zu setzen.

 

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei einer am Dienstagmorgen durchgeführten Verkehrskontrolle auf der Hauptstraße wurde ein junger Fahrzeugführer angehalten. Bei der Kontrolle konnten beim Arbeiter Anzeichen bemerkt werden, die auf einen Drogenkonsum hinwiesen. Da ein durchgeführter Drogentest die Vermutungen der Beamten bestätigten, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Neben der Anzeige wegen der Fahrt unter Drogeneinwirkung muss sich der Mittzwanziger weiter wegen Drogenbesitz verantworten. Bei einer Wohnungsnachschau tauchte eine geringe Menge an Haschisch und Marihuana auf.

Schulschwänzer

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine Schule für die Berufsausbildung in Bad Neustadt/Saale meldete nun zwei Schulschwänzer. Die jungen Leute aus dem Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt kamen ihrer Schulplicht nicht nach und blieben nun bereits mehrere Tage säumig. Da sie das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, besteht noch Schulpflicht und sie müssen mit einer Anzeige, die das Jugendamt weiter bearbeitet, rechnen.

 

 

Brillenfund

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. An der Bushaltestelle „Streuwiese“ in der unteren Hauptstraße wurde am Dienstagnachmittag ein braunes Brillenetui gefunden. Das Behältnis mit Inhalt, eine Brille mit goldfarbenem Gestell, kommt zum Fundamt Mellrichstadt.