Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 01.08.2018

Bad Kissingen

Drogentest war positiv

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, bei einem 29-jährigen Nissan-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei erkannten die Beamten Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums. Ein durchgeführter Schnelltest verlief positiv, weshalb eine Blutprobe entnommen wurde. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und sobald das Ergebnis der Blutuntersuchung vorliegt, geht dem Mann eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz zu.

Mit Alkohol jedoch ohne Führerschein unterwegs

Am Dienstagabend erkannte ein Beamter der Polizeiinspektion Bad Kissingen einen 37-Jährigen, wie er ein mit seinem Fahrzeug auf dem Ostring unterwegs war. Dem Polizisten war bekannt, dass der Führerschein des Mannes ein paar Tage zuvor wegen einer Trunkenheitsfahrt sichergestellt wurde. An einer Ampelanlage konnte der Mann angesprochen und die Weiterfahrt unterbunden werden. Eine hinzugerufene Streifenbesatzung führte dann einen Alkoholtest durch und dieser ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,20 Promille. Daher wurde eine Blutprobe entnommen und sobald das Ergebnis vorliegt, ergeht eine Anzeige u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Fahrzeugschlüssel wurde dem fahrtüchtigen Beifahrer übergeben.

An Torpfosten entlang geschrammt

Eine 53-jährige Fahrerin eines Kleintransporters schrammte am Dienstag, gegen 17.10 Uhr, im Stadtteil Hausen beim Rangieren in einer Hofeinfahrt an einem Torpfosten entlang. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro, am Torpfosten konnte kein Schaden festgestellt werden.

Weiteres Fahrzeug am Eissee-Parkplatz zerkratzt

In der Zeit von Sonntagmorgen, 08.30 Uhr, bis Mittwochmorgen, 08.00 Uhr, zerkratzte ein bisher unbekannter Täter das dort abgestellte, rote Fahrzeug VW Golf einer 62-Jährigen an der Fahrertüre. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Tankschuld nicht beglichen

Eine Rentnerin betankte am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ihr Fahrzeug an einer Tankstelle in der Meininger Straße. An der Kasse legte sie vier Eis am Stiel auf den Tresen und bezahlte diese, jedoch nicht die Tankschuld von knapp 19,- Euro. Da zu diesem Zeitpunkt reger Betrieb an der Tankstelle herrschte, bemerkte die Kassiererin erst später, dass eine Zapfsäule am Bildschirm noch belegt war, obwohl dort kein Fahrzeug mehr stand. Anhand der vorhandenen Videoaufzeichnungen konnte die Fahrerin des Fahrzeugs identifiziert werden. Es wurden Ermittlungen wegen Tankbetrugs aufgenommen.

Lkw fährt Schotter mit roten Kennzeichen

Ein Lkw-Fahrer fuhr am Dienstagnachmittag mit einem Lkw aus der Hofeinfahrt einer Baustoffhandlung in der Unteren Au. Am Lkw waren rote Händlerkennzeichen (Überführungskennzeichen) angebracht. Da sich auf der Pritsche des Fahrzeugs eine Ladung Schotter befand, konnte davon ausgegangen werden, dass es sich nicht um eine Probe-/Überführungsfahrt handelt. Das Fahrzeug wurde angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle gab der Fahrer an, dass er die Ladung Schotter zum Betriebsgelände in einem anderen Ort fahren sollte. Da er keine Dokumente für das Fahrzeug mit sich führte, wurde er zurück zum Betriebsgelände begleitet, wo der Sachverhalt aufgenommen wurde. Es wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Kraftfahrtsteuergesetz und die Fahrzeug-Zulassungsverordnung aufgenommen.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Eine Opel-Fahrerin und ein BMW-Fahrer befuhren am Dienstagmorgen, gegen 09.10 Uhr, die Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Bad Bocklet. An der Einmündung nach Nüdlingen wollte die Opel-Fahrerin nach links abbiegen und musste deshalb verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrer des BMW erkannte dies zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw Opel auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 6.000,- Euro. Verletzt wurde niemand.

Pressebericht PI Hammelburg vom 01.08.2018

Diebstahl eines Fahrrades

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, zwischen 14:00 Uhr und 20:00 Uhr,  entwendete ein bislang unbekannter Täter ein schwarzes Trekkingrad der Marke Cube mit der Aufschrift „SL AIM“, welches mit einem Kettenschloss am Fahrradstellplatz vor dem Hammelburger Freibad  abgestellt war. Der Beuteschaden beträgt 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

 

Ladendiebstahl

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montagnachmittag entwendete eine 48-jährige Frau in einem Supermarkt in der Kissinger Straße in Hammelburg Kosmetikartikel im Gesamtwert von knapp 22 Euro. Da sie hierbei von einem Ladendetektiv beobachtet wurde, wie sie die Artikel in ihre Handtasche steckte, blieb ihr Handeln nicht ohne Folgen. Gegen die 48-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem erhält die Frau ein Hausverbot in dem Supermarkt.

 

Unbekannter bietet überteuerte Uhren an Haustür an

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Der Polizeiinspektion Hammelburg wurde mitgeteilt, dass ein bislang Unbekannter am Mittwoch, gegen 10:00 Uhr,  einem 80-jährigen Mann an der Haustür eine Standuhr und zwei Armbanduhren verkauft hat. Der Verkäufer verlangte anfangs 500 Euro, nachdem der Rentner zögerte, ging er mit dem Preis noch runter.

Der Täter nutzte das Alter des Geschädigten aus, da es sich bei den Uhren vermutlich um billige Flohmarktware handelte.

Internetbetrüger aufgesessen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:  Eine 36-jährige Frau bestellte im Internet ein Smartphone, im Wert von 180 Euro. Nach erfolgter Zahlung wartete die Geschädigte jedoch bisher vergebens auf die Ware.  Nachdem der Verkäufer auch auf Anfragen nicht mehr reagierte, erstattete die Geschädigte nun am Montag bei der Polizei Hammelburg Anzeige wegen Betrug.