Main Menu

Hauenstein Bergrennen 2018

Am vergangenen Wochenende nahmen die 7 Mitglieder des AC Schweinfurt die 4,2 km lange Strecke am Hauenstein unter die Räder. Bei Durchschnittstemperaturen von 35 Grad kamen alle ordentlich ins Schwitzen. Hans Waldbach musste seinen Peugeot 207 leider  noch am Samstag mit einem technischen Defekt abstellen, Markus Fink beklagte Probleme mit dem Getriebe, dies konnte jedoch von Weiss Motorsport in einer flinken Notoperation behoben werden. Dennoch gelang Markus, ebenso wie Steffen Hofmann auf seinem NSU Prinz am Sonntag der Klassensieg in der Hitzeschlacht in der Rhön.
In der GLP konnten die zwei problemlos laufenden Peugeots zügig zur Hochrhön Strasse bewegt werden. Dietmar Seufert aus Ramsthal erreichte den 21.Platz, und Frank Schöner aus Sennfeld konnte den 10. von 27 Plätzen erreichen. Georg Lang konnte sich mit dem Formel 3 den 4.Platz sichern. Uwe Lang, der noch immer den Streckenrekord hält, startete leider nur als Sevicemechaniker,  Dominik Schlott  auf VW Polo erreichte den 7.Platz in seiner Klasse.

-- 
Frank Schöner





Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen