Main Menu

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zur Troja-Ausstellung nach Iphofen, zur Musiknacht nach Ochsenfurt und zum Scorpions – Open Air nach Bad Kissingen Zahlreiche Ermäßigungen für Bahnfahrer

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“
Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zur Troja-Ausstellung nach Iphofen, zur Musiknacht nach Ochsenfurt und zum Scorpions – Open Air nach Bad Kissingen
Zahlreiche Ermäßigungen für Bahnfahrer

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ – mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express geht das bequem und entspannt. Besonders in einer Gruppe macht da schon die Anfahrt Spaß!

Sonderausstellung Troja in Iphofen
Bis heute ist Heinrich Schliemanns Bedeutung – Schatzgräber oder Pionier archäologischer Forschung – ebenso umstritten wie die Frage, ob die von ihm ausgegrabene Stadt tatsächlich das homerische Troja war. Das Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte besitzt weltweit die größte Sammlung von archäologischen Funden aus Schliemanns Grabungen in Troja, der sagenhaften Stadt des Dichters Homer.
Schliemann vermachte seine Ausgrabungsfunde testamentarisch seinem Herkunftsland „zu ewigem Besitz und ungetrennter Aufbewahrung in der Reichshauptstadt“. Obwohl als Folge des Zweiten Weltkriegs von der Sowjetarmee Bestände der Troja-Sammlung, darunter die meisten Kostbarkeiten aus dem berühmten „Schatz des Priamos“, in Berlin requiriert und bis heute nur zum Teil restituiert worden sind, lassen sich Schliemanns Grabungsergebnisse nur anhand der Berliner Kollektion, zusammen mit hervorragenden Repliken des Priamosschatzes umfassend darstellen. 
Die Ausstellung im Knauf-Museum Iphofen thematisiert die Person Heinrich Schliemanns, seine Grabungsmethoden und wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie das Schicksal der Berliner Troja-Sammlung.
Bahnfahrer bekommen eine Ermäßigung beim Eintritt!
www.knauf-museum.de  
Erlebnisbahnhof: Iphofen

 

5. Ochsenfurter Musiknacht 
Erleben Sie Ochsenfurt in Bestform unter dem Motto „Musiknacht-Einkaufen-Erlebnis“. Am Freitag, 03.08.2018 ab 17:00 Uhr können Sie bei Live-Musik bis 24:00 Uhr feiern und bis in die Nacht ausgiebig shoppen. Der Stadtmarketing e. V. hat sich auch in diesem Jahr wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Neun Bands und ein umfangreiches Rahmenprogramm verwandeln die Ochsenfurter Altstadt in eine einzigartige Bühne. Der Einzelhandel wird bis 22:00 Uhr geöffnet sein und die Ochsenfurter Gastronomie bietet eine Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten an. Genießen Sie das besondere Ambiente der Ochsenfurter Altstadt in Verbindung mit den unterschiedlichsten musikalischen Genres. Ob Rock, Pop, Funk, Blues, Italo-Classics oder Unterfrankens groovigstes Rolling-Piano, die musikalische Vielfalt wird Sie und Ihre Freunde zum Tanzen und Mitfeiern bewegen. 
Einen besonderen Auftritt wird es um ca. 20:30 Uhr in der Kolpingstraße geben. Dort haben sich die ansässigen Gewerbetreibenden etwas Spezielles einfallen lassen und konnten die Ochsenfurter Bauchtanzgruppe für einen orientalischen Auftritt gewinnen. 
www.stadtmarketingverein-ochsenfurt.de  
Erlebnisbahnhof: Ochsenfurt

 

Scorpions Open Air in Bad Kissingen
Am Freitag, 3. August 2018, rocken die Scorpions im Rahmen ihrer „Crazy World Tour“ im Luitpoldpark. Nach Bryan Adams, Roxette, Mark Knopfler, Silbermond und Santiano wird mit dem Auftritt der Scorpions die Reihe der Open-Airs in Bad
Kissingen fortgesetzt. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. 
Scorpions – Seit einem halben Jahrhundert steht dieser Name für fulminanten Rocksound und großartige Live-Konzerte. Die Hannoveraner Band um Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs sind Deutschlands erfolgreichste Rockband aller Zeiten und gehören zu den langlebigsten Bands der Musikgeschichte. Mehr als 100 Millionen verkaufter Alben, rund 5.000 Konzerte in 80 Ländern, insgesamt über 500 Wochen in den weltweiten Charts. Mit der unsterblichen Hymne zur Öffnung des Eisernen Vorhangs „Wind Of Change“ gelang den Scorpions 1990 schließlich der ganz große Durchbruch. Der Song ist bis heute die meistverkaufte Single einer deutschen Band. Aber auch mit Hits wie „Send Me An Angel“ oder „White Dove“ gelangen der Band musikalische Blockbuster. „Rock You Like A Hurricane“ hieß einer der ersten großen Erfolge der Scorpions. Und so gehen sie auch ihre Konzerte an: Mit ungebremster Spielfreude und Leidenschaft, sich verausgabend bis zum Letzten.
Im Bad Kissinger Luitpoldpark stehen die Scorpions noch immer mit demselben Elan auf der Bühne, mit dem sie 1965 begonnen haben, und denken noch lange nicht ans Aufhören. 2017 erschien ihr neuer Sampler „Born To Touch Your Feelings – Best of
Rock Ballads“, auf dem die Scorpions ihre schönsten und legendärsten Balladen zusammengestellt und mit drei neuen Songs gekrönt haben.
www.argo-konzerte.de
Erlebnisbahnhof: Bad Kissingen

 

Mobilitätspartner der Events: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn
Entspannt und bequem zum Event kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Mit dem Bayernticket ab 9,80 Euro klappt das sogar besonders günstig – da sind Straßenbahn und Bus gleich inklusive!
Troja Ausstellung in Iphofen
Mit der Mainfrankenbahn erreichen Sie Iphofen stündlich.
Musiknacht Ochsenfurt
Mit der Mainfrankenbahn bis zum Bahnhof Ochsenfurt fahren, der sich im Anschluss an der Altstadt befindet.
Scorpions in Bad Kissingen
Mit der Bahn als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel.

Ermäßigungen für Bahnfahrer
Durch zahlreiche Kooperationen ist es der Bahn möglich Ihren Kunden interessante Vergünstigungen am Ausflugsort anzubieten: Bei Vorlage der Bahnfahrkarte erhalten sie bei Partnern Vergünstigungen, wie beispielsweise ermäßigte Eintrittspreise in kulturellen Einrichtungen oder Rabatte im Bereich der Gastronomie. Ermäßigungen gibt es in der ganzen Region. 
„Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“ 
Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Bayern. 
Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. 
Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater. 
Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Museum für Franken, ….), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern.
In Marktbreit gibt es einen Nachlass bei der Stadtführung und beim Museum Malerwinkelhaus.
In Kitzingen erhalten Bahnfahrer u.a. Rabatt beim Eintritt ins Deutsche FastnachtMuseum, dem Aqua Sole und dem Städtischen Museum
Ermäßigungen in Schweinfurt gibt es bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.
In Bamberg bekommen Bahnfahrer mit dem Bayern-Ticket im Naturkunde- und Historischen Museum einen Nachlass beim Eintritt.
Vergünstigungen für Bahnkunden in Gemünden gibt es derzeit für Karten zu den Scherenburgfestspielen – dem überregional bekannten und beliebten Freilichtspielen auf der Burgruine Scherenburg – hoch über den Dächern der historischen Altstadt. Weitere Vergünstigungen hält der Film-Foto-Ton Museumsverein für Sie bereit bei seinen Kinovorführungen sowie die Stadt Gemünden bei den Stadt-, Themen- und Gästeführungen zur Weinbaugeschichte. 

In Ochsenfurt gibt es Ermäßigungen unter anderem in Museen (Trachtenmuseum, Heimatmuseum im Schlössle, Kartäusermuseum), bei der Stadtführung, in der Vinothek Öchsle und bei der Fahrt mit der „Nixe“ .
In Iphofen erhalten Bahnfahrer Ermäßigung bei den Museen, bei der Gastronomie und zahlreichen Winzern.
Bei zahlreichen weiteren Partnern in der Region (z.B. Karlstadt, Lohr, Gerolzhofen, Volkach und Veitshöchheim) und in ganz Franken gibt es für Bahnfahrer Ermäßigungen.

Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise! Alle öffentlichen Verkehrsmittel (u.a. Bus und Straßenbahn sind gratis).

Weitere Infos unter: www.bahn.de/bayern     

 

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn      

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express       

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern 
Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

Bilder
(See attached file: Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express Troja in Iphofen erfahren.jpg)(See attached file: Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express zur Musiknacht nach Ochsenfurt.jpg)(See attached file: Mit Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express zum Scorpions Open Air nach Bad Kissingen.jpg)
(See attached file: Liniennetz Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express.jpg)(See attached file: Main-Spessart-Express bei Karlstadt.jpg)(See attached file: Mainfrankenbahn – Schloß Mainberg bei Schweinfurt.jpg)(See attached file: Das Bahnland Bayern mit den Zügen der DB Regio Bayern erfahren.jpg)

(by DB Regio Bayern)






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen