Main Menu

Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 30.07.2018

Bad Kissingen

Einbruch in Gebrauchtwarenhandel

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Unbekannte im Ortsteil Winkels in einen Gebrauchtwarenhandel ein und entwendeten neben Schmuck und Silberbesteck auch ein rotes Elektromobil für Senioren der Marke Kalff. Entweder kamen die Täter mit einem größeren Fahrzeug oder fuhren mit dem Elektromobil weg. Nach derzeitigem Stand entstand ein Schaden von mindestens 1.000,- Euro.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere zum entwendeten Elektromobil, welches möglicherweise irgendwo stehen gelassen wurde, nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 entgegen.

Firmenfahrzeug wurde zerkratzt

In der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 23.00 Uhr und 08.20 Uhr, wurde im Stadtteil Garitz das in der Einsteinstraße ordnungsgemäß abgestellte graue Firmenfahrzeug BMW an der hinteren rechten Fahrzeugtüre mit einem spitzen Gegenstand auf einer Länge von 50 cm zerkratzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Rakoczy-Festzug

 

Auf der durch die Baumaßnahme in der Erhardstraße leicht verkürzten Zugstrecke fand auch in diesem Jahr der Festzug statt. Erstmals setzte die Polizei ein Elektrofahrzeug ein. Die Reaktion der Zuschauer war durchaus positiv. Während des Umzuges kam es zu keinen polizeirelevanten Störungen. Trotz der hohen Außentemperaturen waren geschätzte 20.000 Zuschauer an der Zugstrecke zu sehen. Das Zusammenspiel der Sicherheitskräfte verlief auch während des Umzugs reibungslos. Erfreulich ist die Tatsache, dass in diesem Jahr nur zwei Falschparker abgeschleppt werden mussten.

Einbruch in Stadtstrand

 

Am Sonntagmorgen wurde der Gastwirtschaftsbetrieb „Stadtstrand Bad Kissingen“ durch drei 17-Jährige ausgeräumt. Die Jugendlichen verschafften sich Zugang zu der Lokalität und nahmen eine große Menge an Münzgeld sowie alkoholische Getränke an sich. Auf dem Heimweg zerstörten die Jugendlichen die Glasscheibe eines Wartehäuschens auf dem Bahnhof in Ebenhausen. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die Täter dabei und verständigte die Polizei. Die drei konnten dann am Bahnhof in Münnerstadt festgenommen werden und dabei wurde das Diebesgut aufgefunden. Weitere Zeugen der Taten werden noch gesucht und gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu wenden.

Beim Rangieren krachte es

 

Gegen 23.00 Uhr stieß am Sonntagabend ein Nissan-Fahrer in der Erhardstraße bei der Walther-Tankstelle rückwärts gegen das Fahrzeug Audi einer 27-Jährigen, sodass ein Schaden von circa 1.000,- Euro entstand. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht.

Fundsachen des Rakoczy-Festes

Bei der Polizei wurden während des Rakoczy-Festes mehrere Fundgegenstände abgegeben, wie einen Schlüssel sowie einen Kinderrucksack. Die Fundsachen können von ihren Besitzern beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeholt werden.

Silvesterböller an Rakoczy

Eine Streifenbesatzung wurde am Sonntagabend wegen einer Streitigkeit zur Obdachlosenunterkunft in die Peter-Heil-Straße gerufen. Dabei konnten sie beobachten, wie ein 52-Jähriger einen Silvesterböller auf die Straße warf, wo dieser detonierte. Vier weitere Böller händigte der Mann dann an die Beamten aus. Der Streit konnte ebenfalls geschlichtet werden. Dem Böller-Werfer geht eine Anzeige zu.

Wildunfall mit Reh

Auf der Fahrt von Nüdlingen in Richtung Winkels erfasste am Montag, gegen 03.45 Uhr, ein 62-jähriger Sprinter-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde entsprechend informiert.

Reh verendet nach Kollision

Auf der Bundesstraße B 286 von Poppenroth in Richtung Bad Kissingen erfasste am Montagmorgen, gegen 05.50 Uhr, ein 52-jähriger Audi-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch die Kollision wurde da Tier getötet und am Fahrzeug entstand ein Frontschaden von circa 1.000,- Euro.

Burkardroth

Erneut ohne Versicherungsschutz und mit Alkohol gefahren

Wie bereits berichtet, waren Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Samstagabend bei einem 48-Jährigen, der in einem Ortsteil ohne ein gültiges Versicherungskennzeichen und unter Alkoholeinfluss auf einem Roller unterwegs war. Scheinbar ist dieser Mann beratungsresistent, denn am Sonntagmorgen erhielt die Polizei erneut die Mitteilung, dass der Mann alkoholisiert mit seinem Roller ohne gültigem Versicherungskennzeichen unterwegs sei. Er konnte an seiner Wohnadresse angetroffen werden und gab zu, eine Fahrt mit dem Roller unternommen zu haben. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,56 Promille. Im Bad Kissinger Krankenhaus wurde erneut eine Blutprobe entnommen und nach Auswertung dieser ergeht eine Anzeige.

Oerlenbach

Wildunfall

 

Am Montagmorgen kollidierte eine Pkw-Fahrerin, welche die Kreisstraße KG 9 in Richtung Rannungen befuhr in Höhe der Waldsiedlung mit einem Reh. Der Pkw wurde hierdurch im Frontbereich leicht beschädigt. Das Reh entfernte sich in Richtung Rottershausen.

Pressebericht PI Hammelburg vom 30.07.18

Mitteilung über Müll auf Kundenparkplatz

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagabend ging bei der Polizei Hammelburg die Mitteilung über einen vermüllten Kundenparkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Kissinger Straße ein. Bei der anschließenden Nachschau durch eine Streife der Polizeiinspektion Hammelburg konnten dort umgeworfene Mülleimer, herumliegende Stühle und Müll vor dem Haupteingang festgestellt werden. Der Verursacher wurde ermittelt. Er beseitigte den Müll umgehend. Sachschaden entstand nicht.

Pkw verkratzt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Samstag, 28.07.2018, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 29.07.2018, 10.00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter in der Reichenberger Straße einen Pkw, Opel Astra, an der Fahrer- und Beifahrerseite, sowie auf der Motorhaube zerkratzt. Der Pkw war ordnungsgemäß an der Tatörtlichkeit abgestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60.

Bei Sturz vom Fahrrad leicht verletzt

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagnachmittag wurde eine Streife der Polizeiinspektion Hammelburg zu einem Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer gerufen. Gegen 13.45 Uhr befuhren zwei Radfahrer in Sulzthal die Langenbergstraße. Hierbei kam einer der beiden, beim Übergang von der geteerten Straße auf Schotter alleinbeteiligt zu Sturz. Der Junge, ein 13-jähriger Schüler, wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt und vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad entstand minimaler Sachschaden.

Alfons Hausmann,

Erster Polizeihauptkommissar / Anja Metz, Polizeiangestellte






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen