-Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt und Gerolzhofen vom 29.07.2018

Aus der Stadt Schweinfurt

 

Drogen am Steuer

Bei einer Verkehrskontrolle gegen Samstag Mitternacht, fielen bei der 23jährigen Fahrzeugführerin drogentypische Merkmale auf. Ein Urintest verlief dann auch positiv auf Marihuana. Eine Blutentnahme war die Folge. Die Dame erwartet nun ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren mit 1 Monat Fahrverbot und einer Geldbuße.

Randalierender Mob zog durch die Straßen

Am späten Samstagabend zogen 6 – 8 Personen durch die Stadt und beschädigten mehrere Pkw und Hauseingänge. In der Ludwigstraße wurden 2 Pkw jeweils im Bereich hinteres Kennzeichen / Kofferraum beschädigt, Gesamtschaden ca. 1.000,– Euro. Des weiteren wurde die Eisenverstrebung einer Haustüre verbogen.

Zeugen beobachteten die Randalierer und wollten sie von weiteren Sachbeschädigungen abhalten. Da gingen dann die Randalierer auf diese Personen los und traktierten die Zeugen mit Faustschlägen.

Nach gezielter Fahndung mit mehreren Polizeistreifen konnten dann die 3 Haupttäter vor einer Gaststätte in der Gabelsbergerstraße festgenommen werden. Da die Täter nur geringe Alkoholisierungen hatten, waren hier vermutlich Drogen im Spiel. Gegen die 3 Täter werden nun von Seiten der PI Schweinfurt Ermittlungen wegen diverser Körperverletzungshandlungen und Sachbeschädigungen eingeleitet.

Fall von bargeldlosem Einkauf

Am frühen Samstagnachmittag ging ein armenisches Asylbewerberpärchen in einen Markt in der Hauptbahnhofstraße in Schweinfurt. Vom dortigen Ladendetektiven konnten sie dann beobachtet werden, wie sie die Etiketten von Schuhen entfernten, diese sofort anzogen und ihre eigenen in die Handtasche der weiblichen Ladendiebin steckten. Danach entwendeten sie noch Herren- und Damenunterwäsche, Kosmetische Erzeugnisse und ein Elektrogerät für insgesamt ca. 70,– Euro. Bevor die Diebe den Laden verlassen konnten, wurden sie vom Ladendetektiven bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Das Pärchen erwartet nun ein Strafverfahren.

Pkw Scheibe eingeschlagen und Geldbörse entwendet

Von Freitagabend bis Samstagmorgen schlug ein bislang unbekannter Täter bei einem Pkw Audi A 5 die Beifahrerfensterscheibe ein und entwendete eine wohl von außen sichtbare Geldbörse. Davor versuchte der unbekannte Täter wohl die Fahrertüre aufzuhebeln, schaffte dies jedoch nicht. Der verursachte Schaden beträgt ca. 1.000,– Euro. Erbeutet hat der unbekannte Täter nur wertlose Scheckkarten.

Pkw angefahren und abgehauen

Am Freitag in der Zeit von 13 – 19 h wurde ein in Schweinfurt, am Lindenbrunnenweg  abgestellter Pkw Mazda von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Der unbekannte Fahrzeugführer verursachte einen Streifschaden an der Frontstoßstange und Kotflügel links. Der Schaden beträgt ca. 750,– Euro

Weiterer Fall von bargeldlosem Einkauf

Am Samstagvormittag entwendete eine 46jährige syrische Asylbewerberin ein Paar Schuhe in einem Bekleidungsgeschäft in der Schrammstraße in Schweinfurt. Die Diebin kaufte ein Paar Socken und verließ dann den Laden. Als die Alarmanlage anschlug wollte sie sich zügigen Schrittes entfernen, konnte jedoch von einer aufmerksamen Verkäuferin eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Diebin erwartet nun ein Strafverfahren.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

 

 

Garstadt: Alkoholisierte Dame schlägt Mann und dessen Pkw

Am frühen Sonntagmorgen ging eine 29jährige und ein 39jähriger vom Garstadter Weinfest nach Hause, als es vermutlich zum Streit kam. Der 39jährige wollte ihr helfen, sie rannte jedoch zunächst weg zu deren Wohnanwesen, nahm dort einen Schneeschieber und schlug damit auf den Pkw Opel, Corsa des 39jährigen ein. Hierbei ging die Winschutzscheibe, sowie der linke Außenspiegel zu Bruch und es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,– Euro.

Als auch der 39jährige am Wohnanwesen eintraf, ging die 29jährige mit dem Schneeschieber auf ihn los und schlug nach ihm. Hierbei erlitt er eine Verletzung an der rechten Hand, außerdem biß die 29jährige dem 39jährigen in dessen Hals.

Um die 29jährige zu beruhigen schlug ihr der 39jährige mit einem gezielten Schlag auf die Nase und beendete dadurch die Aggressionen der Dame. Diese ging dann mit blutender Nase weg und legte sich unweit vom Tatort weg auf die Straße, wo sie noch fast von einem Auto überfahren worden wäre.

Beide hatten bei dem Weinfest stark dem Alkohol zugesprochen und erhalten nun Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Forst: unbekannter Fahrzeugführer beschädigt Gabionenmauer

Bereits am 25.07.2018 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw Mercedes B Klasse in Forst, am Esel 4 eine Gabionenmauer, indem er rückwärts gegen diese fuhr. Hierbei entstand ein Sachschaden von 5.000,– Euro.

Der unbekannte Fahrzeugführer stieg sogar nach dem Anstoß aus seinem Fahrzeug aus, begutachtete den Schaden und fuhr dann einfach weg, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hierbei begegnete ihm eine ältere Dame (60 +), die sich evtl. sogar mit ihm unterhielt.

Von dem Unfallhergang ist eine Videoaufzeichnung einer Überwachungskamera vorhanden, die erst noch ausgewertet werden muss. Insbesondere wird jedoch die ebenfalls unbekannte ältere Dame als Zeugin gesucht, die sich bitte umgehend bei der zuständigen PI Schweinfurt melden möge.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 29.07.2018

 

Frankenwinheim:

Körperverletzung auf dem Weinfest

Kurz vor Mitternacht hatten am Freitagabend zwei männliche Personen eine schlagkräftige Auseinandersetzung mit einem 18jährigen. Ein zu Hilfe kommender Freund wurde ebenfalls von den 16- und 18jährigen Tätern mit Faustschlägen attackiert und verletzt. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Täter vorläufig festgenommen werden. Weitere Ermittlungen sind hier notwendig.

 

Streit mit Folgen

Am Sonntag gegen 00.55 Uhr kam es in einer Personengruppe zu verbalen Streitigkeit. Ein zufällig in der Nähe stehender 18jähriger wurde von dem 16jährigen Täter zweimal mit der Faust getroffen.

 

Einlieferung in zwei Krankenhäuser

Der anwesende Sicherheitsdienst teilte am Sonntagmorgen gegen 02.20 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung mit, an dem bis zu 15 Personen beteiligt waren. Erste Ermittlungen ergaben, dass es nach Beleidigungen zwischen zwei Gruppen zwei Personen durch Stürze in Glasscherben an den Händen verletzt wurden. Eine Einlieferung in die Handchirurgie Würzburg und in die Geomedklinik war hier notwendig. Die Ermittlungen werden hier sehr umfangreich sein. 

 

Auf dem Nachhauseweg

Offensichtlich hatten am Sonntagmorgen gegen 04.00 Uhr , 4 Personen auf dem Nachhauseweg einen Streit, in dessen Verlauf sich zwei miteinander schlugen. Ein Dritter nahm zur Unterstützung sein mitgeführtes Fahrrad zu Hilfe. Auch hier waren bis zum zwei Promille im Spiel. Die Vernehmungen der Beteiligten müssen daher an einem anderen Tag durchgeführt werden.

 

Spiegel abgetreten

An einem schwarzen Golf wurde von Freitagabend 23.00 Uhr bis Samstagmorgen 02.00 Uhr durch Unbekannte der rechte Außenspiegel abgetreten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Das Fahrzeug war auf einem ausgewiesenen Parkplatz abgestellt.         

 

Lülsfeld:

Pkw ausgebrannt

In der Nähe des Sportheimes von Schallfeld brannte am Freitagabend gegen 22.40 Uhr ein Pkw, Fiat, Punto, vollständig aus. Eine im Fahrzeug sitzend männliche Person wurde durch den Mitteiler des Brandes aus dem Fahrzeug geborgen. Der unter Schock stehende Fahrer kam in die Geomedklinik. Die Feuerwehr von Schallfeld löschte das Fahrzeug ab. Durch die Flammen wurden mehrere Bäume geschädigt. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Brandursache ist in einem technischen Defekt zu suchen.

 

Grettstadt:

Mauer besprüht  

Im Laufe des Freitags wurden in der Nordstraße eine Gartenmauer und ein gepflasterter Weg mit goldener Lackfarbe durch Unbekannte besprüht. Der Schaden wird hier auf ca. 1000 Euro geschätzt.

 

Gerolzhofen:

Unfall mit Sachschaden

Am Freitagmittag wollten gegen 14.00 Uhr zwei Pkw von der Rügshöfer Straße kommend, im Bereich des Friedhofes, nach rechts abbiegen und auswärts fahren. Im Einmündungsbereich berührten sich die zwei Fahrzeuge. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

 

E-Bike entwendet

In der Saarstraße wurde zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag ein mit einem Spiralschloss gesichertes E-Bike der Marke Cube, Reaction, schwarz-weiß, im Wert von 2200 Euro aus dem Hof entwendet. Auf den Täter gibt es momentan keinen Hinweis. 

 

Sulzheim:

Am Freitagvormittag stieß auf der Staatstraße 2272, auf Höhe der drei Eichen, ein Ford mit einem querenden Reh zusammen. Am Pkw entstand ca. 3000 Euro. Der zuständige Jagdpächter war vor Ort.

 

Kolitzheim:

Pkw brannte aus

Am Freitagmorgen war gegen 09.30 Uhr ein 19jähriger mit seinem Pkw, Opel, Corsa, auf der B 286, im Bereich Oberspiesheim, in Richtung Gerolzhofen unterwegs. Aufgrund eines technischen Defekts kamen Flammen aus dem Motorraum. Eine vorbeifahrende BRK-Besatzung löschte den Brand. Das nichtmehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Gerolzhofen war zur Hilfeleistung ebenfalls vor Ort. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

 

Fahrrad entwendet

In Lindach wurde aus einem Schuppen in der Neubaustraße, in den letzten 2 Wochen, ein abgestellte schwarz-goldenes Fahrrad der Marke Winora, Belize, im Wert von ca. 400 Euro durch Unbekannte entwendet.

 

Dingolshausen:

Ruhestörung

An der Volkachsmühle wurde am Sonntag gegen 01.30 Uhr eine Ruhestörung mitgeteilt. Mit einem vor Ort anwesend Anwohner konnte mit den „Ruhestörern“ keine Einigung erzielt werden. Die verständigte Polizeistreife musste vor eine Anzeige aufnehmen. Weitere Ermittlungen sind notwendig.