Main Menu

Carsharing in Schweinfurt

Schweinfurt – Gemeinsam mit dem Ford-Autohaus Rumpel und Stark GmbH aus Unterpleichfeld hat die Stadt Schweinfurt ein Carsharing-Konzept entwickelt. Die erste der drei Carsharing-Stationen wurde durch Oberbürgermeister Sebastian Remelé  heute eröffnet auf dem Parkplatz Galgenleite ( Gartenstadt) 

Ziel des Carsharing-Konzepts ist es, das Verkehrsaufkommen zu reduzieren, die Parkplatzsituation zu verbessern und damit die Attraktivität von alternativen Mobilitätslösungen zu steigern. Carsharing soll keineswegs den öffentlichen Nahverkehr ersetzen, sondern diesen vielmehr durch neue Anbindungsmöglichkeiten unterstützen.

Erfahrungsgemäß wird Carsharing vor allem von Familien ohne Zweitwagen und älteren Personen, die kein eigenes Fahrzeug mehr besitzen, genutzt. Aber auch Personen, die für Geschäftstermine mit der Bahn reisen, sollen mit diesem Konzept angesprochen werden.

Gemeinsam hat man sich vorerst für drei Standorte entschieden, wobei bei der Auswahl hauptsächlich die zentrale Erreichbarkeit eine Rolle spielte:

1. Gartenstadt – Galgenleite

2. Haardt – An der Turngemeinde

3. Bahnhofsplatz.

Bei guter Resonanz und Nachfrage ist ein Ausbau des Angebots durch das Autohaus mit zwei weiteren Carsharing-Fahrzeugen für die Standorte Volksfestplatz und Hochfeld geplant.

 






Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen