Main Menu

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom Montag, 23.07.2018

Kriminalitätsgeschehen:

Fehlanzeige-

Verkehrsgeschehen:

Verbotswidrig gewendet – Motorradfahrer kommt zu Fall und wird verletzt

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Sonntagmittag gegen 12:30 Uhr kam es in der Grombühlstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Es entstanden Blechschäden, zudem wurde der Motorradfahrer verletzt, nachdem es zum Zusammenstoß kam.

Die 27-jährige Fahrerin eines VW Up fuhr zunächst von der Schweinfurter Straße auf die Grombühlstraße in Richtung Veitshöchheim ab. Dort entschied sie sich zu einem Wendemanöver in Richtung Europastern, was dort allerdings anhand zweifacher durchgezogener Linie untersagt ist. Ein nachfolgender Motorradfahrer, ein 51-jähriger Würzburger, konnte infolge des Wendemanövers nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Heck des Pkw. Hierbei kam er zu Fall und zog sich neben einer Platzwunde diverse Prellungen zu. Das Motorrad erlitt wirtschaftlichen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Pkw trug hinten links entsprechende Blechschäden davon. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Der Motorradfahrer wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrerin des Pkw erwartet neben einem Bußgeld ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Alkoholisiert mit dem Radl unterwegs

WÜRZBURG/INNENSTADT. Sonntagmorgen kurz vor 5 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ein Radfahrer ins Auge, der in Schlangenlinien auf der alten Mainbrücke unterwegs war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle fiel sofort auf, dass der 24-jährige Würzburger unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Alkoholtest vor Ort ergab, dass der Radfahrer knapp über 1,6 Promille Alkohol intus hatte. Er musste die Beamten daher zur Dienststelle in der Augustinerstraße begleiten, wo ein hinzugezogener Arzt eine Blutentnahme durchführte. Den jungen Würzburger erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Zur Verhinderung weiterer Trunkenheitsfahrten in dieser Nacht wurde der Schlüssel für das abgesperrte Rad bis zur Nüchternheit des Radfahrers sichergestellt.






Related News

Comments are Closed

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen