Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 23.07.2018

Bad Kissingen

Beim Ausparken angefahren

 

Am Sonntagmittag, um 13:15 Uhr, touchierte der 44-Jährige Fahrer eines Ford Focus beim Ausparken ein geparktes Fahrzeug in der Seehofstraße im Stadtteil Garitz. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 4.000,- Euro. 

Blechschaden

 

Gegen 19.00 Uhr, am Sonntagabend, fuhr die 25-Jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf in der Oskar-Von-Miller-Straße aus Unachtsamkeit einen geparkten Pkw an und verursachte an beiden Fahrzeugen Sachschaden von insgesamt 5.000,- Euro.

Bad Bocklet

Recht flott und mit Alkohol unterwegs

Am Sonntagabend stellte eine Streifenbesatzung einen 57-jährigen Honda-Fahrer fest, der sehr flott unterwegs war. Bei dem Versuch, das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, gab der Mann erneut Gas, um sich dieser zu entziehen. Nach einer „Verfolgungsfahrt“ von etwa 20 Minuten konnte der Mann in der Nähe seiner Wohnadresse zu Fuß angetroffen werden. Als er die Polizeibeamten erkannte, flüchtete er in sein Anwesen. Dort konnte er dann gestellt werden. Der Grund für seine Flucht konnte schnell herausgefunden werden – er gab an sein Fahrzeug geführt zu haben und „genug“ getrunken zu haben. Im Krankenhaus von Bad Kissingen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und nach Auswertung dieser wird auf dem Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zugehen.

Probefahrt ohne Helm

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen konnte eine Streifenbesatzung am Sonntagabend einen 45-Jährigen dabei beobachten, wie er vor seinem Anwesen einen Motorroller startete, aufstieg und auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes eine Runde drehte. Dabei trug er jedoch keinen Helm und zudem war an dem Motorroller kein gültiges Kennzeichen angebracht. Bei der anschließenden Kontrolle gab der Mann an, den Roller erst vor kurzem gekauft und eine Probefahrt gemacht zu haben. Er wurde angewiesen, sein Fahrzeug nach Hause zu schieben.

Hitzige Gemüter mussten beruhigt werden

Eine 52-jährige befuhr am Sonntagmittag, gegen 13.00 Uhr, die Staatsstraße St 2267 von Premich in Richtung Steinach mit ihrem Pkw VW. Ein 20-jähriger fuhr mit seinem Fahrzeug Mercedes hinter ihr. Nach Angaben der VW-Fahrerin fuhr der junge Mercedes-Fahrer zu dicht auf. Daraufhin bremste die Frau ihr Fahrzeug mehrmals bis zur Schrittgeschwindigkeit ab. Der junge Mann überholte das Fahrzeug VW kurz vor Steinach und hielt dann am rechten Fahrbahnrand an. Die VW-Fahrer hielt auch mit ihrem Fahrzeug an und die beiden Fahrzeugführer beleidigten sich gegenseitig. Zudem ging der junge Mann mit einem Staubsaugerrohr auf die Frau los, schlug jedoch nicht zu. Es werden nun Ermittlungen wegen Bedrohung, Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung geführt.

Burkardroth

Fahrradunfall

Am Sonntag, gegen 18:00 Uhr ereignete sich auf dem Schulhof der Mittelschule in Burkardroth ein Unfall. Ein 13-Jähriger fuhr auf dem Pausenhof mit seinem Fahrrad herum und aufgrund eines Bremsfehlers stürzte er zu Boden. Der Junge zog sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Münnerstadt

Halterin eines Schrottfahrzeugs ermittelt

Auf dem öffentlichen Parkplatz in der Seminarstraße war ein Schrottfahrzeug der Marke Fiat ohne amtliches Kennzeichen seit über einer Woche abgestellt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen konnte die Halterin des Fahrzeugs ermitteln. Sie erwartet nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 23.07.2018

Kennzeichen entwendet

Westheim, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das hintere amtliche Kennzeichen eines BMWs durch einen bislang Unbekannten entwendet. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit auf einem Parkplatz in der Paulstraße.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen.

Einbruch in Verbrauchermarkt

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: In einen am Ortsrand von Oberthulba gelegenen Einkaufsmarkt wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingebrochen. Die Täter konnten keine Beute machen, verursachten jedoch Sachschaden in Höhe von 3.500,- Euro.

Die Polizeiinspektion Hammelburg führt die Ermittlungen und nimmt Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen.

Täter einer Sachbeschädigung wurde mit Haftbefehl gesucht

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagabend wurde die Polizei verständigt, nachdem ein 42-Jähriger seinen Frust am Pkw seiner ehemaligen Arbeitgeberin ausgelassen hatte. Durch Tritte gegen den Mercedes wurde der Kühlergrill beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Während der Anzeigenaufnahme ergab die Überprüfung des Täters, dass gegen ihn in anderer Sache bereits ein Haftbefehl bestand, woraufhin er im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt Schweinfurt eingeliefert wurde.