Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 23.07.2018

Fahren trotz Fahrverbots

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Ein 50-jähriger Mann hat seit Februar dieses Jahres ein Fahrverbot, was er aber nicht einhielt. Seinen Führerschein gab er auch nicht ab. Jetzt wurde er von einer Polizeistreife in der Meininger Straße fahrend gesichtet und angehalten. Der Führerschein des Mannes wurde sofort beschlagnahmt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Fahranfängerin verlor die Kontrolle

BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD

Eine 17-jährige Schülerin war am Sonntagmittag mit einem Skoda zwischen Sandberg und Bischofsheim unterwegs. Ihre eingetragene Begleitperson saß auf dem Beifahrersitz. In einer scharfen Rechtskurve verlor sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr nach links in den Ranger. Anschließend wurde sie wieder zurück auf ihre Fahrspur geschleudert und blieb schließlich stehen. Am Fahrzeug entstand massiver Frontschaden in Höhe von ca. 7.500,- Euro. Alle vier Insassen des Skodas blieben unverletzt. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht beteiligt.

Ehemann sorgte für Aufregung

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD

Eine 39-jährige Ehefrau erstattete Anzeige gegen ihren Ehemann, weil er sie während eines häuslichen Streites im Beisein ihrer kleinen Tochter verletzte. Als die Polizeibeamten die Wohnung des Paares aufsuchte und dem Ehemann ein Kontaktverbot offerierte, wirkte dieser drogenbeeinflusst. Geringe Mengen Marihuana wurden in der Wohnung gefunden und sichergestellt. Außerdem wurde dem Mann untersagt, die nächsten 24 Stunden ein Fahrzeug zu führen. Er musste die Wohnung verlassen und sich zu Fuß zu einem anderen Domizil begeben.